Kommunalpolitik +++ Wahlprogramm 2020 +++

Rückblickend auf die  vergangenen fünf Jahre  freuen wir uns darüber, wie viele unserer Ideen durch lange Arbeit in tollen Konzepten aufgegangen sind und umgesetzt werden konnten. Insbesondere die Entstehung des neuen Wertstoffhofes, die Einrichtung des Notruf-Orientierungssystems auf unseren Bankplätzen sowie der Start in eine inklusive (Um-)Gestaltung aller Spielplätze erfüllen uns mit besonderem Stolz.

Die SPD steht in Olfen für  eine solidarische Gemeinschaft, den Abbau von Hürden, die fortwährenden Weiterentwicklungen der Stadt und die Erweiterung des Angebots für alle Alters- und Interessengruppen. Um diese Werte auch zukünftig in den Fokus zu stellen, wollen wir mehr Frauen, Jugendliche und Menschen mit Behinderung aktiv in die politische Willensbildung miteinbeziehen. Wir haben den Anspruch, weiterhin mit innovativen Ideen, guter Arbeit und einem gesunden Augenmaß das Leben der Olferner*innen zu verbessern und darauf achtzugeben, dass an alle gedacht wird.

Das Leben für  junge Menschen  „auf dem Dorf“ attraktiv zu gestalten, ist eine große Herausforderung. Auch in Olfen sehen wir im Bereich Kultur und Freizeit noch Luft nach oben. Neben den alteingesessenen Aussichtspunkten könnten im Außenbereich bald auch ein Inliner-Rundweg, eine Boulderwand oder ein Bike-Pumptrack ein neue Ausflugsziel für junge Olfener*innen werden. Es fehlt außerdem an Anlaufstellen im Freien die so konzipiert sind, dass dort Jugendliche gerade an den warmen Tagen willkommen sind. Um in solchen und vielen anderen Punkten in einen kreativen Austausch zu kommen und bedarfsorientierte Angebote machen zu können, sehen wir große Chancen in der gemeinsamen Arbeit mit Jugendlichen in Form einer halbjährlichen U25-Bürgerversammlung.

 

Das Abbauen von Hürden und das Integrieren von eingeschränkten oder behinderten Menschen ist ein essentieller Bestandteil einer solidarischen Gemeinschaft. Um dieser Verpflichtung nachzukommen, fordern wir die Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle in der Stadtverwaltung, die alle Aufgaben rund um das Thema  Inklusion  bearbeitet.

Gute und energetisch sanierte  Wohnungen  dürfen in Olfen kein Luxusgut werden. Das Mieten muss für alle Olfener*innen sowohl möglich als auch bezahlbar sein. Mit viel Augenmaß muss bei kommenden Bauvorhaben darauf geachtet werden, dass Hand in Hand mit neuen Eigenheimen auch immer ein bezahlbarer Mietwohnraum entsteht, sodass junge und/oder einkommensschwache Bürger*innen die Chance auf ein zufriedenes Leben in ihren eigenen vier Wänden haben.

Wir begrüßen einen leichten  Tourismus und freuen uns über Besuch aus der Region. Natürlich wollen wir insbesondere den Olfener*innen ein Leben im Grünen ermöglichen. Genau das ist eine besondere Qualität des ländlichen Lebens. In den letzten Jahren wurde viel Aufwand betrieben, um die Ufer unserer Flüsse aufzuwerten und der Öffentlichkeit den Zugang zum Wasser zu erleichtern. Vor diesem Hintergrund sind wir sehr irritiert, dass nun der Aufenthalt an der  Lippe  verboten wurde. Viele Menschen nutzen die Ufer dort schon seit Generationen zum Angeln, für ein Picknick oder einen kurzen Sprung ins Wasser. Die berechtigte Sorge über das Fehlverhalten einzelner, rechtfertigt so einen einschneiden Ausschluss der Öffentlichkeit in unseren Augen nicht. Das Versprechen, die Natur in Olfen „erlebbar“ zu machen, muss gehalten werden!

Fast täglich profitieren wir alle vom  Ehrenamt . Leider fehlt es vielen Vereinen und (Hilfs-) Organisationen an Nachwuchs. Zur Stärkung wollen wir eine Job-Börse ins Leben rufen, die engagierte Bürger und offen Stellen zusammen bringt.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit  müssen ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft sein. Dies in Gänze vorzuleben, ist eine Aufgabe des Staates und somit im Kleinen auch der Kommunen. Auch wenn wir in Olfen auf einem guten Weg sind, werden hier noch lange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Beispielsweise muss immer dort, wo die Stadt neu baut oder saniert, der maximale Einsatz von erneuerbaren Energiequellen realisiert werden. Dies soll nicht nur für Gebäude, sondern auch für landschaftliche Entwicklungspläne gelten. Hier wäre es ein gelungener Start, künftig alle neuen öffentlichen Dachflächen mit Solaranlagen zu bestücken. Darüber hinaus muss bei allen Neuanschaffungen von städtischen Einrichtungen (wie z.B. St.Vitus-Stift oder Bauhof) sowohl im Fuhrpark, als auch bei Werkzeugen auf eine konsequente Elektrifizierung gesetzt werden. 

Auch die  Mobilität  wird in Zukunft mehr denn je am Kabel hängen. Um dafür gewappnet zu sein, wollen wir gemeinsam mit örtlichen Unternehmen ein Konzept erarbeiten, dass das elektrische Laden von Fahrrädern und Autos an öffentlichen Plätzen ermöglicht und damit sowohl den Bürgern als auch den Unternehmern den Umstieg in die Welt von morgen erleichtert.

Um die  medizinische Versorgung  sicherzustellen, müssen wir auf junge Ärzt*innen zugehen und vielseitige Anreize für eine Niederlassung und/oder eine Praxisübernahme schaffen. Hier ergibt es beispielsweise Sinn, Studenten*innen, die sich in NRW bereits für den Studienweg des Landarztes entschieden haben, gezielt anzuwerben und durch schlüssige Konzepte für unsere Stadt zu gewinnen. Mit viel Beharrlichkeit und guten Angeboten, lassen sich so eventuell auch Fachärzte für unseren Standort begeistern, sodass vielen Olfener*innen lange Wege ersparen werden könnten.

Abschließend möchten wir uns mit ein paar persönlichen Worten an Sie wenden. In kurzlebigen Zeiten, die immer mehr Egoismus hervor bringen und das gefährliche Wiedererstärken von Hass begünstigen, bitten wir Sie darum auf ihre Mitmenschen zu achten, sich in der Gesellschaft zu engagieren und sich an der politischen Meinungsbildung zu beteiligen. Unser Dank gilt all denen, die hier bereits sehr aktiv sind!

Selbstverständlich freuen wir uns sehr über jeden Wähler, der uns sein Vertrauen schenkt und es ermöglicht, dass wir unsere Arbeit im Rat der Stadt Olfen fortsetzen. Unabhängig davon steht eins immer im Vordergrund…

Bitte, gehen Sie wählen!  

 

Ihre SPD Olfen

 

Unsere Liste für die Kommunalwahl 2020

  1. Martina Naujoks
  2. Marcus Vieting
  3. Karl-Heinz Lueg
  4. Klaus Pohl
  5. Günter Rzepka
  6. André Bonberg
  7. Andreas Lorenz
  8. Franz-Dieter Seiwert
  9. Thomas Grollmann
  10. Kyra-Mano Naujoks- Behrendt 
  11. Peter Schulz
  12. Norman Janssen
  13. Stephanie Schulz
  14. Manfred Meier
  15. Marc Neumeister
  16. Kurt Willi Heinemann

Veröffentlicht am 29.08.2020

 

Ortsverein Zukunft von Capelle sichern!

Die SPD-Nordkirchen bedauert den Schritt der Eheleute Jehle außerordentlich, das einzige Lebensmittelgeschäft in Capelle zu schließen.

Dabei wollen wir aber erst einmal "Danke" sagen, dass sie trotz schwieriger Umstände so lange die Nahversorgung in Capelle aufrechterhalten haben, wo doch zuvor schon viele andere Einzelhandelsgeschäfte aufgegeben hatten.

Damit in Capelle die ortsnahe Lebensmittelversorgung gewährleistet bleibt, hatte die SPD sich insbesondere bei der Aufstellung des Dorfinnenentwicklungskonzeptes und bei der Neufassung des Einzelhandelskonzeptes dafür stark gemacht, dass Capelle allen anderen Ortsteilen gleichgestellt wird und demnach auch in dem Fall der Schließung von EDEKA-Jehle die ortsnahe Lebensmittelversorgung sicherzustellen ist.

Jetzt zeigt sich, wie wichtig die Schaffung von neuem Wohnraum und damit auch von neuer Kaufkraft in Capelle, z.B. durch das neue Baugebiet "Wohr" für den Erhalt der Infrastruktur unseres Dorfes ist.

Wir begrüßen deshalb die Aktivitäten der Gemeinde sehr und werden uns aktiv bei der Planung und Realisierung des neuen Einzelhandelsstandortes einbringen.

Gereon Stierl (Vorsitzender der SPD-Fraktion Nordkirchen)         Carsten Sprung (Vorsitzender der SPD-Nordkirchen)

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 09.06.2020

 

Allgemein 3x Eintrittgutscheine für den Allwetterzoo in Münster zu gewinnen!

 

"Wäre es nicht schön, mal wieder einen unbeschwerten Tag im Zoo in Münster zu verbringen?
 
Ja? - Dann mach mit bei unserem Malwettbewerb!
 
Male ein Bild zum Thema "Mein schönstes Zoo-/Tier-Erlebnis", so wie es Dana Möller aus Nordkirchen gemacht hat, und schicke es uns bis zum 14. Juni 2020!
(Bitte beachte die Spielregeln am Ende dieses Beitrages!)
 
Der SPD-Ortsverein Nordkirchen-Südkirchen-Capelle verlost unter allen Kindern unter 14 Jahren,
 
3 Eintrittsgutscheine im für den Zoo in Münster!
 
Außerdem erhalten die ersten 40 Kinder, die uns ihr Bild schicken, eine kleine Überraschung!
 
Wir freuen uns auf die Bilder und wünschen Euch viel Spaß beim Malen!
 
Eure SPD in Nordkirchen
 
Die Spielregeln
Mit der Teilnahme am Malwettbewerb des SPD-Ortsvereins Nordkirchen-Südkirchen-Capelle erkennt der Teilnehmer die nachstehenden Spielregeln und Teilnahmebedingungen als verbindlich an und bestätigt die Möglichkeit ihrer Kenntnisnahme.
 
Was gibt's zu gewinnen?
Der SPD-Ortsverein Nordkirchen-Südkirchen-Capelle verlost 3x 1 Eintrittsgutschein für den Allwetter Zoo in Münster im Wert von max. 60 Euro. Auf die ersten 40 Einsendungen wartet eine kleine Überraschung.
 
Wie kann ich mitmachen?
Um am Malwettbewerb teilzunehmen, schick uns bis zum 14.06.2020, 23.59 Uhr Dein Bild per E-Mail an carsten.sprung@spd-nordkirchen.info mit dem Betreff „Gewinnspiel“ oder per Post an Carsten Sprung, Kleimanns Weg 12, 59394 Nordkirchen. Gib hierbei bitte unbedingt eine E-Mail-Adresse an.
Die Gewinner werden im Anschluss an Wettbewerb per Mail benachrichtigt.
Eine Bar-Auszahlung ist - auch in Teilen - nicht möglich. Pro Teilnehmer ist immer nur ein Gewinn möglich.
 
Wer darf bei der Aktion mitmachen?
Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik haben. Die Teilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Kinder, die das Bild gemalt haben, dürfen hingegen nicht älter als 14 Jahre sein!
Lass Dir also bitte von Deinen Eltern beim Verschicken Deines Bildes helfen!
 
Allgemeine Teilnahmebedingungen
Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die im Rahmen des Malwettbewerbes erhobenen Daten (Name, Geburtsdatum, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) vom SPD-Ortsverein Nordkirchen-Südkirchen-Capelle gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, soweit dies zur Durchführung des Malwettbewerbes erforderlich ist. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Eine darüber hinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten, insbesondere zu Werbezwecken, findet nicht statt. Nach Durchführung des Malwettbewerbes werden sämtliche Daten der Teilnehmer unwiderruflich gelöscht. Das Einverständnis des Teilnehmers zur Verwendung seiner Daten ist jederzeit widerruflich. Der Widerruf ist zu richten an carsten.sprung@spd-nordkirchen.info. Die Teilnehmer sind ferner damit einverstanden, dass ihr Name im Zusammenhang mit dem Wettbewerb auf der Internet- und Facebookseite des SPD-Ortsvereins Nordkirchen-Südkirchen-Capelle genannt wird.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 24.05.2020

 

Ortsverein Flexibel, präsent, und immer für unsere Gemeinde da!

SPD NORDKIRCHEN – SÜDKIRCHEN - CAPELLE

Auch in Zeiten unsicherer Aussichten steht unserer Ortsverein für Kontinuität und Zuverlässigkeit. Wir nehmen die Herausforderungen an. Videokonferenzen, persönliche Gespräche und den Blick auf die Dinge, die den Bürgern aktuell wirklich wichtig sind, stehen bei uns an erster Stelle.

Wir sind und bleiben trotz Corona Pandemie handlungsfähig!

Die Corona Pandemie ist mit tiefgreifenden Veränderungen in all unseren Lebensbereichen verbunden.

Dieses stellt die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde täglich vor unterschiedliche Herausforderungen. Wir erleben in diesen Tagen, dass wir zusammen mit Solidarität, Kreativität und persönlichem Engagement neue Wege in dieser Zeit entwickeln.

In der Kommunalpolitik setzen wir, der SPD Ortsverein Nordkirchen – Südkirchen – Capelle, uns dafür ein, dass die Umsetzung aller aktuellen Erlasse und Regelungen mit einer sozialdemokratischen Grundhaltung erfolgt und negativen Konsequenzen durch solidarische, politische Entscheidungen entgegen getreten wird.

Die SPD handelt vor diesem Hintergrund, mit dem Ziel, neue Wege zu gehen und auch unter den aktuellen Bedingungen und Entwicklungen die unterschiedlichen Lebensbereiche aktiv zu gestalten und die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen.

Unsere regelmäßigen Fraktionssitzungen finden aktuell als Videokonferenzen statt, denn trotz der aktuellen Umstände ist es wichtig in Kontakt zu bleiben und weiterhin gemeinsam gute Entscheidungen für unsere Gemeinde zu treffen.

Die Vorlagen, welche die aktuellen Anträge und wichtige Informationen rund um ein Thema und / oder einen Antrag enthalten, werden uns hierfür digital, über das Infoportal unserer Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Die nächste Ratssitzung im Mai, findet nicht wie gewohnt im Bürgerhaus und unter Teilnahme aller Ratsmitglieder statt. Unter Einhaltung aller erforderlichen Hygiene- und Abstandsregelungen wird die Sitzung des Rates im Foyer der JCS Gesamtschule mit einer insgesamt kleineren Anzahl von Ratsmitgliedern stattfinden.

Denn, wir sind weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle da und

MACHEN, WAS NORDKIRCHEN BEWEGT!

Drei Dörfer - eine Gemeinde – zusammen – sozial – demokratisch – stark - SPD

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 08.05.2020

 

Ratsfraktion SPD stimmt dem Haushaltsentwurf 2020 zu!

In seiner Rede im Rat der Gemeinde Nordkirchen hat sich unser Fraktionsvorsitzender Gereon Stierl für die Arbeit der Verwaltung hinsichtlich eines verantwortungsbewussten Umganges mit den Gemeindefinanzen bedankt. Dies  spiegelt sich auch im vorgelegten Haushaltsentwurf wieder, der zurecht den Titel "Solider Fortschritt" trägt!

Die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Nordkirchen stimmt daher dem Haushaltsplanentwurf 2020 uneingeschränkt zu!

In seiner Rede bemängelte er aber auch den Umgang des Kreises mit den finanziellen Mitteln, die ihm von den Kommunen zur Verfügung gestellt wurden und ruft die Partein im Rat auf, die teilweise Blockadehaltung zur Windkraft aufzugeben und endlich Planungssicherheit herzustellen.

Seine Rede im Wortlaut können Sie hier nachlesen.

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 03.04.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002315185 - 1 auf SPD Bochum-Hamme - 1 auf SPD Reken - 1 auf Angelika Esch - 1 auf SPD Bad Oeynhausen - 1 auf SPD Hofstede - 1 auf Jusos Dorsten -

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen auf der neuen Internet-Seite der SPD Olfen!

 

Neuigkeiten

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Ein Service von info.websozis.de

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis