Ratsfraktion EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE : Nordkirchen fit für die Mobilität von morgen machen!

Doppelpack am Mittwoch!

Da wie jedes Jahr in diesen Tagen die "Europäische Mobilitätswoche" stattfindet, haben wir heute gleich zwei Termine zu diesem Thema gehabt.

Europäische ... was?!?

Genau! Jedes Jahr findet vom 16. - 22.9. die "Europäische Mobilitätswoche" statt. Unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltamtes finden zahlreiche Aktionen zum Thema statt. Eine Übersicht ist auf der Internetseite des BUA (externer Link) zu finden.

Die im Rahmen der Schwerpunktbildung unserer politischen Arbeit gegründete Arbeitsgruppe zum Thema "Mobilität" hat aus diesem Anlass heute den Regionalverkehr Münsterland (RVM) in Lüdinghausen besucht um sich über die aktuellen Projekte und Sichtweisen des RVM zu informieren. Der Leiter des Verkehrsmanagements, Herr Klüppels, und sein Kollege Dr. Leistikow von der Koordinierungsstelle Westfalen gaben uns einen detaillierten Einblick und dadurch gute Impulse für die anstehenden Diskussionen zur Mobilität der Zukunft in Nordkirchen. Wir Danken Herrn Klüppels und Herrn Leistikow für die Zeit und die tolle Gesprächsrunde!

(v.l.: Kai Fuchs, Bernd Spelsberg, Petra Schröer, Gereon Stierl, Karl Heinz Fricke, Torsten Möller, Michael Klüppels, Dr. Andreas Leistikow)

Im Anschluss fand unser monatlicher Stammtisch in "Zois Taverna" in der Schloßsstraße in Nordkirchen statt. Der Ort passte zum Thema, denn der Fokus der Gespräche lag auf der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h  auf der Schloßstraße und einer sich daraus ergebenden Gefährdung insbesondere von Kindern. Aufgekommen ist dieses Thema durch eine Initiative von Herrn Seifert aus Nordkirchen, der seinen Unmut über die aktuelle Lage in einer Facebook-Gruppe Luft verschafft hat. Dies haben wir aufgegriffen und Herrn Seifert zu unserem Stammtisch eingeladen. Wir haben uns sehr gefreut, dass er dieser Einladung gefolgt ist und mit uns sachlich und leidenschaftlich über das Thema diskutiert hat. Wir werden Herrn Seifert im Rahmen unserer Möglichkeiten bei seinem Anliegen unterstützen, damit die schlimmsten Befürchtungen niemals Wirklichkeit werden!

Am Samstag (22.9.) beschliessen wir die Mobilitätswoche mit einer "Sprech-BAR" (11 - 13 Uhr), bei dem wir von Ihnen wissen wollen: "Wie mobil fühlen Sie sich und was ist Ihnen beim Thema 'Mobilität' besonders wichtig?".

Wir freuen uns auf Sie!

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 19.09.2018

 

Ortsverein "Auf ein Wort! - SPDialog 2018" - Wir sagen DANKE!

Am letzten Mittwoch endete unsere erstmalig durchgeführte Sommerreihe "Auf ein Wort! - SPDialog 2018" mit einem öffentlichen Stammtisch! Insgesamt fällt unser Fazit sehr positiv aus, da wir in den Veranstaltungen viel erfahren und gesehen haben. Um zu "Machen, was Nordkirchen bewegt!" muss man eben auch mal fragen, was die Menschen in unserer Gemeinde wirklich bewegt! Hierzu haben wir die ersten Schritte mit unserer Sommerreihe unternommen und es steht fest: das machen wir wieder!

Jetzt aber wünschen wir allen einen guten Start in die neue Schulzeit und einen schönen Restsommer und bedanken uns

  • bei den Menschen in Nordkirchen, die uns ihre Sicht auf die Dinge geschildert haben, ganz besonders
    • bei Julia Schulte Althoff von der Bauernhofmolkerei mit Milchtankstelle in Südkirchen,
    • bei Britta Wisse von der Caritas-Tagespflege in Südkirchen,
    • bei unserem Landtagsabgeordneten André Stinka, der bei brütender Hitze dennoch zu seiner Zusage gestanden hat und eine Radtour durch die Gemeinde gemacht hat und
    • beim Dorfverein Capelle.
  • beim Edeka in Nordkirchen, dass wir auf dem Parkplatz grillen durften.
  • beim Restaurant "Istanbul Döner", bei denen im Außenbereich unser erster Stammtisch stattfand.
  • bei allen, die das Format interessant finden aber leider nicht teilnehmen konnten und sich deshalb jetzt direkt bei uns melden!

Herzliche Grüße

SPD Ortsverein Nordkirchen - Südkirchen - Capelle

MACHEN, was Nordkirchen bewegt!

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 26.08.2018

 

Ortsverein "Auf ein Wort!" - SPDialog 2018 : Nachbericht zum Besuch der Tagespflege

Heute berichten auch die Ruhr Nachrichten über unseren Besuch bei der Tagespflege letzte Woche.

Das dort bereits nach nicht einmal 1,5 Jahren bereits eine Warteliste geführt werden muss (normalerweise erreicht eine Tagespflege nach ca. 2 Jahren ihre volle Auslastung!), zeigt die Qualität der Einrichtung aber auch den enormen Bedarf!
Eines ist klar: die Situation in der Pflege geht uns alle etwas an! Gegen die Anrufe von verzweifelten Angehörigen auf der Suche nach einem Pflegeplatz für Patienten, die das Krankenhaus nach abgeschlossener Behandlung wieder verlassen müssen, muss etwas getan werden!

Auch darum wird sich unser Arbeitskreis „Familie und Senioren“ hier vor Ort kümmern - aber natürlich werden wir auch in Zukunft auf die Menschen zugehen um zu erfahren: was wird gebraucht? Was kann geleistet werden?

Zum Ende noch eine Bitte: wer sich ehrenamtlich engagieren möchte und die Zeit mit den Gästen der Tagespflege verbringen möchte, kann sich dort direkt melden. Ein regelmäßiges Tanzcafé, Spaziergänge mit den Gästen, Spiele, ... Ideen gibt es viele, nur die helfenden Hände fehlen (eine Pflegeausbildung ist nicht erforderlich!)

Machen, was Nordkirchen bewegt!

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 07.08.2018

 

Ortsverein "Auf ein Wort! - SPDialog 2018" : SPD von der Entwicklung der Tagespflege in Südkirchen beeindruckt

Die dritte Veranstaltung im Rahmen ihrer Sommerreihe führte uns zur Tagespflege in Südkirchen. Leiterin Britta Wisse informierte über die Entwicklung der erst im Mai 2017 eröffneten Einrichtung. Von ihr erfuhren wir, dass entgegen der üblichen Planung von zwei Jahren die Tagespflege in Südkirchen schon jetzt ihre Kapazitätsgrenze erreicht hat. Petra Schröer, die zusammen mit Bernd Spelsberg im Themenschwerpunkt „Familie und Senioren“ in der SPD-Ratsfraktion aktiv ist, war besonders von der liebevollen Einrichtung und der Art und Weise, wie mit den Menschen umgegangen wird, sehr beeindruckt. Betroffenheit machte sich allerdings breit, als Frau Wisse über die aktuelle Lage bei den zur Verfügung stehenden Pflegeplätzen berichtete. So muss auch die Tagespflege in Südkirchen bereits eine Warteliste führen. „Wir sind sehr glücklich, dass es ein so gutes Angebot in unserer Gemeinde gibt!“, freut sich Schröer. Wir wollen nun versuchen, die Tagespflege bei der Suche nach ehrenamtlichen Helfern zu unterstützen, die z.B. ein regelmäßiges Tanzcafé durchführen wollen.

Interessenten können sich gerne jederzeit bei uns oder direkt bei der Tagespflege in Südkirchen melden!

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 01.08.2018

 

Unterbezirk MITMACHEN UND GEWINNEN: André Stinka sucht den bienenfreundlichsten Garten/Balkon im Kreis Coesfeld

Der SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka hat sich zum Ziel gesetzt, den bienenfreundlichsten Garten/Balkon im Kreis Coesfeld zu suchen! 

Bei Interesse lohnt sich ein Blick auf den Aufruf, den André Stinka auf seiner Homepage gestartet hat:

In diesem Jahr stand die Sommerradtour des Landtagsabgeordneten André Stinka, die ihn in der letzten Woche durch seinen Wahlkreis führte, schwerpunktmäßig im Zeichen des Umwelt– und Naturschutzes. Passend dazu startet der Dülmener Landtagsabgeordnete in dieser Woche einen Wettbewerb: „Gesucht wird der bienenfreundlichste Garten oder Balkon im Kreis Coesfeld. Gärten und Balkone bieten einen wichtigen Lebensraum für viele Tiere, insbesondere für Insekten. Mit der Aktion möchte ich darauf aufmerksam machen, wie viel jeder Einzelne mit einem kleinen Beitrag in seinem eigenen Garten oder Balkon zum Schutz unserer Natur und Artenvielfalt leisten kann“, erklärt Stinka.

Bürgerinnen und Bürger können ein Foto ihrer „Grünen Oase“ per Mail oder postalisch bis zum 1. September 2018 an den Abgeordneten senden. Bundesumweltministerin Svenja Schulze, der Vorsitzende des Naturschutzbundes (NABU) NRW Josef Tumbrinck und André Stinka wählen den Gewinner aus. Dem Gewinner winkt ein Kaffeeklatsch mit dem Abgeordneten: „Ich komme mit selbstgebackenem Bienenstich und einem schönen Zuwachs für Ihren Garten oder Balkon vorbei“, kündigt Stinka an.

Mehr Informationen, die Formalitäten zur Teilnahme und zum Datenschutz finden Sie auf der Webseite von André Stinka (> Link).

WIR GLAUBEN JA, ER BEFINDET SICH IN DER GEMEINDE NORDKIRCHEN! :-)

Wir wünschen VIEL ERFOLG!

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 31.07.2018