Andre Stinka, Direktkandidat der SPD für den Landtag Landespolitik TV-Duell zeigt: Bei der SPD weiß man, wo man dran ist

Das TV-Duell hat gezeigt: Hannelore Kraft hat einen klaren Plan für Nordrhein-Westfalen. Mit ihr an der Spitze setzen die Sozialdemokraten in NRW  konsequent auf Zukunftsthemen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mehr Qualität, flexiblere Öffnungszeiten und Streichung der Elternbeiträge in Kernzeiten bei Kitas, ein verlässlicher Ganztag, mehr Mobilität für Auszubildende, die gebührenfreie Meisterausbildung, stärkere Investitionen für die Verkehrsinfrastruktur und ein flächendeckendes schnelles Internet, mehr Mittel für bezahlbare Wohnungen, neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose durch einen sozialen Arbeitsmarkt oder zusätzliche Polizeistellen für die innere Sicherheit – bei Hannelore Kraft und der SPD ist klar, wofür sie stehen.

Bei der CDU mit Armin Laschet  weiß man dagegen nicht, wo man dran ist. Laschet wackelt bei wichtigen Themen wie Polizeistellen, Studiengebühren, Kita-Gebühren, Bürokratieabbau oder Nichtraucherschutz. Dort ändert er seine Meinung auch schon einmal innerhalb weniger Tage.

Das Fernsehduell hat deutlich gemacht: Wer klare Verhältnisse für eine sozial-gerechte Zukunftspolitik im Landtag will, wählt am 14. Mai mit beiden Stimmen die SPD. Mit der Wahl per Zweitstimme bleibt Hannelore Kraft unsere Ministerpräsidentin. Mit der Erststimme für Andre Stinka stärken die Bürgerinnen und Bürger ihre Interessen für Olfen in Düsseldorf. 

Veröffentlicht am 03.05.2017

 

Kommunalpolitik Neue Wohnformen für Capelle

Begonnen hat alles in Südkirchen, dann folgten Projekte in Nordkirchen und jetzt geht in Capelle ein weiteres Projekt des "Integrativen Wohnens" in die Zielgerade. Am Dorfpark Capelle entsteht derzeit ein weiteres Gebäude, das dem Thema des integrativen Wohnens gewidmet ist, also einer Wohnform für Jung und Alt, für Menschen mit oder ohne Beeinträchtigungen. Grund genug für die SPD Fraktion, sich das Objekt einmal näher anzusehen, nicht zuletzt sicherlich auch deshalb, weil mit Lothar Steinhoff ein Mitglied der Fraktion für den Entwurf des Gebäudes verantwortlich zeichnet.

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 27.04.2017

 

Landespolitik Zweimal in Nordkirchen

Nachdem André Stinka, derzeit unser Landtagsabgeordneter und wiederum Kandidat für die anstehenden Landtagswahlen, schon am Freitag, den 21. April 2017 zusammen mit dem ersten Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, die Schlossgemeinde besuchte, war er am 22. April wieder in Nordkirchen, diesmal beim „Landestalk“, den der SPD Ortsverein Nordkirchen-Südkirchen-Capelle im einfach wunderschönen Schlaun-Café in Nordkirchen veranstaltete.

Wie schon zu „Nikolaus 2016“ hat der SPD Ortsverein auch dieses Mal ein anderes Format gewählt, als bei Veranstaltungen zum Thema „BürgerInnen meets Politik“ sonst üblich: Kein klinisch steriler Veranstaltungsraum mit Stuhlreihen und eine Podium, sondern dieses Mal ein leckeres Frühstück, eine lockere Runde und „mittenmang“ Andrè Stinka, Bürgermeister Dietmar Bergmann und VertreterInnen des SPD Ortsvereins und der SPD Ratsfraktion. 

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 24.04.2017

 

Landespolitik André Stinka und Olaf Scholz in Nordkirchen

"Hohe Gäste" in Nordkirchen zu begrüßen, ist für die Schlossgemeinde nichts Ungewöhnliches. Aber den Regierungschef eines anderen Landes Willkommen zu heißen, der sich über die kommunale Arbeit in Nordkirchen informieren wollte, ist dann doch nicht gerade alltäglich.

 

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 21.04.2017

 

Wahlen Direktwahl

Veröffentlicht von SPD Nordkirchen am 20.04.2017

 

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen auf der neuen Internet-Seite der SPD Olfen!

 

Neuigkeiten

16.07.2017 18:30 Der Plan für „Das moderne Deutschland“
Nicht auf die Zukunft warten. Machen! Zukunft, Gerechtigkeit und Europa. Das sind die Kernthemen des Plans, den Martin Schulz am Sonntag vor vielen Hundert Gästen auf der Veranstaltung „Das moderne Deutschland“ vorstellte. Er werde in die Zukunft investieren, damit unsere Kinder mindestens genauso gut leben können wie wir. Und zwar massiv: in Schulgebäude, in gut

14.07.2017 10:03 Die Ergebnisse des deutsch-französischen Ministerrates sind wenig ambitioniert
SPD-Fraktionsvize Schneider kritisiert die Ergebnisse des Treffens von Merkel mit dem französischen Präsidenten Macron – die Kanzlerin müsse darlegen, wie sie zur Eurozone stehe. „Frau Merkel hatte bei ihrem ersten Treffen mit dem neugewählten französischen Präsidenten hohe Erwartungen an eine Stärkung und Vertiefung der Eurozone geweckt. Gemessen daran sind die Ergebnisse des heutigen deutsch-französischen Ministerrates

14.07.2017 10:00 Namensbeitrag Sigmar Gabriel: Der Gipfel der Verlogenheit
Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwortung trägt, demaskiert inzwischen ein bislang nicht gekanntes Maß an Verlogenheit der Union im Wahlkampf. Und es hat das Potential, den Graben zwischen demokratischen Parteien wieder sehr tief auszuheben. Ich jedenfalls will nicht zurück in eine Zeit,

14.07.2017 09:47 Martin Schulz zum Tod von Liu Xiaobo
Zum Tod von Liu Xiaobo erklärt der SPD-Vorsitzende Martin Schulz: Zum Tod von Liu Xiaobo spreche ich seiner Frau und seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aus. Mit Liu Xiaobo verlieren wir eine starke Stimme für Freiheit und Demokratie. Unter großem persönlichen Einsatz und trotz der erlittenen Repressalien hat er zeitlebens an seinen Werten, seinen Idealen

07.07.2017 17:23 Martin Schulz und Sigmar Gabriel zu G20: Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik
„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Donnerstag. Gemeinsam mit Außenminister Sigmar Gabriel hat er am Donnerstag Impulse für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik vorgestellt. Es geht um eine internationale Politik, die viel globaler und gerechter aufgestellt ist als G20. Eine

Ein Service von info.websozis.de

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis